News Detailansicht

30.06.2016

ILKAZELL holt niederländischen Kooperationspartner für Benelux

Produkte des Zwickauer Isolier-Spezialisten jetzt auch in den Beneluxstaaten • Offizielle Vertretung durch niederländischen Partner Innclose • Kooperation mit neuen Möglichkeiten

Zwickau, Juni 2016. Gemeinsam neue Möglichkeiten nutzen – der Spezialist für modulare Raumsysteme ILKAZELL startet in ein neues Kapitel der Unternehmensgeschichte und sichert sich für diese Aufgabe die Unterstützung des niederländischen Experten Innclose. Eine Kooperation, die die Erfahrung und Innovationen beider Unternehmen zusammenbringt und damit neue Handlungsspielräume schafft.  

Reinräume für die Pharmaindustrie, Kühl- und Tiefkühlzellen oder Sonderisoliergehäuse: „Wir bieten unseren Kunden nicht nur maßgeschneiderte Lösungen, unsere Produkte entsprechen den höchsten Anforderungen“, erklärt Steffen Kehle, Geschäftsführender Gesellschafter des Isolierspezialisten. Dieses Know-How und die damit verbundene Qualität bringt das Zwickauer Unternehmen nun in die Benelux-Staaten. „Die Kooperation mit Innclose ist für unser Unternehmen ein wichtiger Schritt“, betont Steffen Kehle, „ILKAZELL ist damit auch in Belgien, den Niederlanden und in Luxemburg präsent.“ Künftig wird der niederländische Partner Innclose die offizielle Vertretung in den drei Ländern übernehmen.  

Flexibilität und Know-How bilden die gemeinsame Basis der deutsch-niederländischen Zusammenarbeit. „Dank Innclose ist es uns möglich, nun neue Kunden in den Beneluxstaaten mit individuellen Lösungen zu erreichen – direkt vor Ort und mit kompetenter Beratung.“  

Als Traditions-Unternehmen kann ILKAZELL auf einen großen Erfahrungsschatz in den Bereichen Kühl- und Tiefkühlzellen, Reinraum- und Umweltsimulationssysteme sowie temperierbare Oberflächensysteme zurückgreifen. Im Mittelpunkt steht – von der Konzeption bis hin zur Montage der Produkte – die enge Zusammenarbeit mit dem Kunden. ILKAZELL arbeitet mit den verschiedensten Branchen wie der lebensmittelverarbeitenden Industrie, Pharma, Automobilbau oder dem Schiffbau zusammen.    

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dieser Artikel zum Download (PDF).